Highend-Infrarotkamera überwacht Produktionsprozesse

ThermoVision-Wärmebildkameras überwachen Produktionsprozesse auf der Fertigungsebene, erfassen Forschungsdaten im Labor und sorgen für Sicherheit innerhalb und außerhalb von Gebäuden. FLIR Systems bietet derzeit ein hochwertiges Bundle-Angebot an.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Die Kamera ThermoVision A20 ist ein kompaktes Wärmebild- und Temperaturmesssystem, das für eine große Zahl von Anwendungen entwickelt wurde. Sie besitzt vielseitige Alarmfunktionen, die unterschiedlichste Aktionen auslösen können. Das Angebot besteht aus der radiometrischen Wärmebildkamera mit Firewire-Ausgang und Objektiv sowie einem Analyse-Softwarepaket für F&E-Anwendungen in den Bereichen Automatisierungstechnik und Elektronik. Zudem kann die Kamera durch Webserverfunktion auf Netzwerke zugreifen und als automatisches Steuerungs- und Überwachungssystem arbeiten.

Das im Rahmen der Sonderaktion angebotene Modell besitzt einen wartungsfreien, ungekühlten Mikrobolometer-Detektor, misst Temperaturen von –20 °C bis +900 °C und visualisiert selbst kleinste Temperaturunterschiede von 0,10 °C. Die Software ThermaCAM Researcher für statische oder Echtzeitbildanalyse besitzt Mess- und Analysefunktionen für ausführliche Temperaturanalysen, einschließlich Isothermen, Linienprofilen, Bereichshistogrammen und Möglichkeiten zur Bildsubtraktion.

Die bis zum 30. September 2007 laufende Aktion ist in ihrem Umfang begrenzt. Der Preis beträgt 9990 Euro für eine ThermoVision A20-M FireWire mit Objektiv (Brennweite 9,2, 17 oder 36 mm) und 12.990 Euro inklusive Softwarepaket ThermaCAM Researcher (zzgl. Mwst.) (Quelle: FLIR Systems GmbH/rgn).