Vorlagen für EU-Konsortialverträge online verfügbar

Ab sofort können Antragsteller von EU-Forschungsprojekten im Web den offiziellen DESCA-Muster- Konsortialvertrag herunterladen. Der Mustervertrag kann als Vorlage für den Konsortialvertrag dienen, der für die meisten von der EU geförderten internationalen Forschungsprojekte inzwischen vorgeschrieben ist.

Mit dem Start des 7. Forschungsrahmenprogramms legte das deutsche „Consortium Agreement Team“ gemeinsam mit anderen europäischen Partnern aus Forschung und Wirtschaft nun einen vereinfachten Musterkonsortialvertrag vor. Er ist ab sofort online verfügbar.

Der Mustervertrag wurde unter wesentlicher Beteiligung des Helmholtz- Büros in Brüssel im Rahmen der Initiative „DESCA“ (Development of a Simplified FP7 Model Consortium Agreement) erarbeitet. Das DESCA-Modell erleichtert Antragstellern von EU-Forschungsprojekten den Abschluss eines interessengerechten Konsortialvertrages. Seit dem 6. Forschungsrahmenprogramm ist der Abschluss solcher Vereinbarungen unter den Projektpartnern für die meisten EU-Forschungsprojekte verpflichtend. Damit sollen Regelungen für kritische Aspekte der Zusammenarbeit, zum Beispiel der Machtverteilung im Projekt, für Schutzrechte und für die Haftung vertraglich festgehalten werden.

Wer sich näher über die Vertragsvorlagen und deren Hintergründe informieren will, kann am 22. Juni 2007 in Brüssel an einer Präsentation teilnehmen. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist bis 15. Juni möglich. Das Programm und die Online-Anmeldung zur Veranstaltung sind ebenfalls online verfügbar. (idw/ml) ENGLISH

Verwandte Artikel