Intrastat-Meldung zeitsparend online zusammenstellen

Das Warenwirtschaftsprogramm von GDI ermöglicht als eines der ersten PC-Programme, Intrastat-Meldungen schnell und bequem mit dem neuen Verfahren eSTATISTIK.core zu erstellen. Das Intrastat-Modul errechnet die geforderten Angaben automatisch und getrennt nach Einkauf und Verkauf.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Jedes deutsche Unternehmen, das Waren in die EU ausführt oder Vertragspartner eines Kunden in der EU ist, muss monatlich seine Versendungen und Eingänge an das Statistische Bundesamt melden. Lediglich Unternehmen mit geringen EU-Umsätzen sind davon befreit.

Das neue Intrastat-Modul von GDI entlastet den Sachbearbeiter oder Buchhalter von diesen Prüfungen und Berechnungen. Auf Grundlage der Vorgänge in der Warenwirtschaft errechnet das Programm automatisch und zeitsparend alle Werte und übernimmt die Datenübermittlung. Dies geschieht wahlweise über das neue Verfahren eSTATISTIK.core, durch den Versand einer Datei (IDEV-Verfahren) oder durch einen Ausdruck auf dem amtlich anerkannten Formular.

Das neue Meldeverfahren eSTATISTIK.core hat den Vorteil, dass das Unternehmen die statistischen Daten nicht mehr über ein Online-Formular interaktiv und von Hand eingeben muss. Das Programm stellt die Daten automatisch zusammen und übermittelt sie dann via Internet. Die GDI-Warenwirtschaft ist eines der ersten PC-Programme, das dieses neue Verfahren unterstützt.

Grundlage der erstellten Intrastat-Meldung sind die Belege und Vorgänge, die im Einkauf und im Verkauf in der GDI-Warenwirtschaft gespeichert sind. Während die Daten aufbereitet werden, können die Stammdaten noch geändert werden. Falls die Berechnung zu ungewöhnlichen oder widersprüchlichen Werten führt, erhält der Anwender durch die automatische Plausibilitätsprüfung einen entsprechenden Hinweis.

Das neue Intrastat-Modul ist für 310 Euro, Auftragsbearbeitung und Warenwirtschaft ist ab 895 Euro (inklusive zwei Benutzerlizenzen) im autorisierten Fachhandel erhältlich (Quelle: GDI/rgn).