Praxisinformationen zu Open Source auf der Systems 2007

Nach Information der Messe München GmbH ist Open Source das Trendthema der Systems 2007. Entwickler, technische Entscheider und Mittelständler sollen umfassende Informationen zum Thema quelloffene Software erhalten können.

Anzeige
© just 4 business

Auf der Roadshow „Perspektive Open Source“ im Juli seien die Anwendungsbereiche Kundenbeziehungsmanagement (CRM), Büroanwendungen, Backup-Strategien, Ausfallsicherheit und das Einsparungspotenzial gegenüber herkömmlichen Lizenzmodellen die Themen gewesen, die bei den Besuchern auf das meiste Interesse gestoßen wären. Auf der Systems 2007 (23. – 26.10. auf der Neuen Messe München) würde das Informationsprogramm in Form eines viertägigen Kongresses sowie der Ausstellung in Halle B2 fortgesetzt.

Als Themen für die Sessions sollen unter anderem Exchange-Alternativen und Groupware-Lösungen mit Open Source, quelloffene Content Managementsysteme, Strategien gegen Spam und Viren auf Basis freier Software, Kostensenkung durch Migration auf Linux und die Migration auf Open Office behandelt werden. Die Teilnahme an der Konferenz soll pro Session 49 Euro netto zuzüglich Umsatzsteuer kosten. Bei Buchung von mehr als einer Session würden 15 Prozent Rabatt auf den Endpreis gewährt. Die Teilnehmerzahl sei auf 40 Personen je Session begrenzt (Quelle: Messe München GmbH/OSC).