45 Prozent der Deutschen sehen digital fern

Insgesamt rund 17,9 Millionen deutsche Haushalte schauen digital Fernsehen. Das sind gut 45 Prozent. 21,8 Millionen Haushalte empfangen noch ein analoges TV-Signal. Dies ergab eine repräsentative Befragung im Auftrag des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM). Die Umstellung hat weitreichende Konsequenzen für den Handel und Hersteller von Unterhaltungselektronik.

Anzeige
© Heise Events

Führend bei der Digitalisierung ist der Satellitenbereich: 10,3 Millionen Haushalte empfangen via Satellit digital. Aber auch knapp 6 Millionen Kabelhaushalte empfangen bereits digital und haben damit Zugang zu einem umfangreichen Programmangebot.

Dagegen ist die Zahl der Digital-Haushalte, die terrestrisch empfangen (DB TV) mit 1,5 Millionen eher bescheiden. Dies entspricht gerade einmal 8 Prozent der Haushalte mit digitalem Empfang. Allerdings ist der prozentuale Anteil der Digital-Haushalte innerhalb der Terrestrik mit 77 Prozent vergleichsweise hoch. Der Grund: In fast allen Ballungsgebieten wurden die analogen Fernsehsender abgeschaltet. Knapp 100.000 Haushalte empfangen Fernsehen bereits über das Internet (IP-TV). Dank der so genannten Rückkanalfähigkeit können diese Zuschauer interaktive Zusatzdienste und On-Demand-Angebote besonders einfach nutzen. (BITKOM/ml) ENGLISH