Stabilität des Finanzsektors in Deutschland ist gewährleistet

Bundesbank-Vizepräsident Franz-Christoph Zeitler sieht die Stabilität des Finanzsektors in Deutschland gewährleistet. In der durch die Verwerfungen auf dem US-Hypothekenmarkt ausgelösten Finanzkrise habe es der deutsche Finanzsektor nicht zur Insolvenz von Kreditinstituten kommen lassen, sondern dies durch Auffanglösungen verhindert, sagte Zeitler am Dienstagabend im Finanzausschuss des Deutschen Bundestags.

Anzeige
© Heise Events

Die Abgeordneten hatten in einer dreieinhalbstündigen Sitzung neben Professor Zeitler auch den Präsidenten der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Jochen Sanio, die Vorstandssprecherin der KfW-Bankengruppe, Ingrid Matthäus-Maier, sowie Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) zu den Auswirkungen der Hypothekenkrise auf den deutschen und internationalen Finanzmarkt befragt.

Der Ausschussvorsitzende Eduard Oswald (CDU/CSU) lobte am Ende der Sitzung das besonnene Verhalten der deutschen Beteiligten, das es ermöglicht habe, dass der deutsche Finanzmarkt gestärkt aus der Situation hervorgehen kann. Oswald bezog sich damit auf die konzertierte Rettungsaktion der deutschen Banken und Sparkassen zugunsten der von einem Moratorium bedrohten IKB Deutsche Industriebank am 28. und 29. Juli. (Deutscher Bundestag/ml)