Business Intelligence mit Open Source wird schneller

Planung, Reporting, Konsolidierung und Analyse können zeitraubend sein. Nach Information der Jedox GmbH ist der neue Palo-Server 2.0 bis zu 10 mal schneller als die Business-Intelligence-Vorgängerversion.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Open-Source-Lösungen müssen laut Jedox nicht langsamer sein als die kommerziellen Angebote. BI-Anwendungen, die den kostenfreien Palo-Server 2.0 nutzen, sollen teilweise schneller als herkömmliche kommerzielle BI-Lösungen sein. Anwender können sich davon überzeugen, indem sie den Palo-Server 2.0 zusammen mit dem entsprechenden Add-In für MS Excel unter www.palo.net herunter laden. Die hohen Geschwindigkeiten sind möglich durch das Vorhalten aller verarbeiteten Daten im Arbeitsspeicher (In-Memory OLAP), so Jedox.

Datenabfragen, die länger als zwei bis drei Sekunden dauern, sind laut Kristian Raue, CEO der Jedox GmbH, für die meisten Anwender heute nicht mehr akzeptabel. Entsprechend würden Ergebnisse zu Datenabfragen dank Palo Server 2.0 meistens in Millisekunden angezeigt. Mit der Version 2.0 sind zudem daten- und strukturbetriebene Analysen von Unternehmensdaten, wie ABC- und Top-Down-Analysen, möglich, um Situations- und Plananalysen durchzuführen (Quelle: Jedox GmbH/OSC).