München wieder mal Deutschlands Lieblingswohnort

München, Hamburg und Berlin sind der Deutschen liebsten Städte – zumindest wenn es um die Wahl der eigenen vier Wände geht. Bei Singles und Senioren liegt die Bayern-Metropole mit Abstand auf Platz eins der beliebtesten Wohnlagen Deutschlands. Das ist das Ergebnis der aktuellen Immobilien-Trendstudie von PlanetHome.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

München lockt mit einem florierenden Arbeitsmarkt, unmittelbarer Nähe zu attraktiven Erholungsgebieten, italienischem Flair – und natürlich dem Oktoberfest. Eine Kombination, die offensichtlich sehr gefragt ist. Denn 44% der Befragten wählten die bayerische Hauptstadt mit großem Abstand zu ihrem Wunschwohnsitz. München bietet für jeden etwas: Sowohl bei Männern als auch bei Frauen ist die Stadt an der Isar mit jeweils 43% Zustimmung gleichermaßen beliebt. Unter Singles sind es sogar 48,3%, die die Annehmlichkeiten der Bayern-Metropole schätzen. Und auch bei den Senioren belegt München mit 51,2% Rang eins.

Folge: Die Wohnungsnachfrage in München nimmt kontinuierlich zu, was sich vor allem in prosperierenden Mieten und Immobilienpreisen widerspiegelt. München setzte sich mit seinen Vorteilen besonders gegen Hamburg mit 21% und Berlin mit 11% durch. Die Hauptstadt Berlin scheint übrigens entgegen ihrem Ruf nicht die Hochburg der Singles zu sein. Die Studie belegt, dass Berlin mit 13,1% am meisten Zuspruch von Paaren erhielt.

Die Lieblings-Wohnorte der Deutschen sind:

  1. München: 44,0 Prozent
  2. Hamburg: 21,3 Prozent
  3. Berlin: 11,0 Prozent
  4. Köln: 5,9 Prozent
  5. Frankfurt: 4,1 Prozent
  6. Düsseldorf: 3,3 Prozent
  7. Dresden: 3,3 Prozent
  8. Wiesbaden: 2,5 Prozent
  9. Leipzig: 2,3 Prozent
  10. Bremen: 2,35

Noch mehr Daten gibt es im Internet. (ots/ml) ENGLISH