EU-Programm gegen Steuerbetrug

Ein Programm gegen den Steuerbetrug hat der Rat der Europäischen Union angenommen. Das von der EU-Kommission vorgeschlagene Programm „Fiscalis 2013“ soll vom kommenden Jahr an die Zusammenarbeit zwischen den Steuerverwaltungen fördern und sie dabei unterstützen, verstärkt auf die Einhaltung von Mehrwert- und Verbrauchsteuervorschriften durch die Unternehmen zu achten. Mit Fiscalis 2013 wird auch der elektronische Datenaustausch zwischen den Steuerverwaltungen eingeführt.

Anzeige
© Heise Business Services

In der Praxis soll das Programm die Steuerprüfungsinstrumente automatisieren und so die Effizienz der Steuerverwaltungen steigern und die länderübergreifenden IT-Steuersysteme innerhalb der EU verbessern. Ein EDV-gestütztes System soll außerdem den Zeitaufwand beim Transport verbrauchsteuerpflichtiger Waren verringern.

Der Wortlaut des Fiscalis-2013-Programms kann nach der Veröffentlichung im Amtsblatt auf den Seiten der Europäischen Kommission abgerufen werden. Weitere Informationen über das Steuerprogramm der EU stehen im Internet zur Verfügung. (EU-Kommission/ml) ENGLISH