Erzeugerpreise um 1,7 Prozent gestiegen

Der Index der Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lag laut Statistischem Bundesamt im Oktober 2007 um 1,7% höher als im Oktober 2006. Gegenüber September 2007 stieg er um 0,4%. Für Verbrauchsgüter erhöhte sich die Jahresteuerungsrate im Oktober auf 3,3% (+0,7% gegenüber September 2007). Besonders stark stiegen bei gewerblichen Produkten nichtmetallische Sekundärrohstoffe (+25,7%).

Anzeige
© Heise Business Services

Bei den gewerblichen Erzeugerpreise wirkte sich die Entwicklung der Preise im Energiebereich mit einem Minus von 0,2% gegenüber dem Vorjahresmonat weiterhin dämpfend aus. Jedoch weisen die einzelnen Energiearten eine sehr unterschiedliche Entwicklung auf: So lagen die Erdgaspreise noch immer um 8,2% unter dem sehr hohen Stand vom Oktober 2006, zogen aber gegenüber dem Vormonat um 1,3% an. Bei den übrigen Energiearten waren dagegen fast durchweg höhere Preise als im Oktober 2006 zu beobachten. Die Preise für Mineralölerzeugnisse stiegen gegenüber Oktober 2006 um 8,7%, gaben aber im Vergleich zum Vormonat um 0,2% nach.

Für Vorleistungsgüter lag die Jahresteuerungsrate bei weiterhin überdurchschnittlichen 3,0%. Im Nahrungsmittelbereich wurden Futtermittel für Nutztiere gegenüber dem Vorjahresmonat um 45,5% teurer (+9,2% gegenüber dem Vormonat). Die Preise für Metalle und Halbzeug daraus lagen um 3,0% höher als im Oktober 2006. Nichtmetallische Sekundärrohstoffe verteuerten sich im Jahresvergleich um 25,7%, Spanplatten um 10,7%. Die Preise für Papier, Pappe und Waren daraus stiegen um 4,1%.

Für Verbrauchsgüter erhöhte sich die Jahresteuerungsrate im Oktober auf 3,3% (+0,7% gegenüber September 2007). Den größten Anteil daran hatten weiterhin Milch und Milcherzeugnisse (+24,1%), die gegenüber September 2007 nochmals um 6,1% teurer wurden.

Der Preisverfall für Datenverarbeitungsgeräte und -einrichtungen (-30,8% gegenüber Oktober 2006) sowie elektronische Bauelemente (-15,2% gegenüber Oktober 2006) setzte sich auch im Oktober 2007 weiter fort. (Statistisches Bundesamt/ml)