Erzeugerpreise 2,5 Prozent höher als im November 2006

Der Index der Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lag laut Auskunft des Statistischen Bundesamts im November 2007 um 2,5% höher als ein Jahr zuvor im November 2006. Gegenüber dem Vormonat Oktober 2007 stiegen die Preise im Durchschnitt relativ kräftig um 0,8%. Stärker stieg der Index gegenüber dem Vormonat zuletzt im April 2006.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Während im Oktober die Preise für Energie noch preisdämpfend gewirkt hatten, gab es im November einen kräftigen Preisanstieg gegenüber dem Vorjahresmonat um 3,3%. Besonders hoch war der Preisanstieg bei den Mineralölerzeugnissen. Gegenüber November 2006 stiegen die Preise um 19,7%, im Vergleich zum Vormonat ergab sich ein Preisanstieg um 8,0%. Die Erdgaspreise lagen hingegen auch im November noch um 7,7% unter dem Stand vom November 2006, stiegen aber gegenüber Oktober 2007 um 0,6%.

Der Preis für Strom stieg gegenüber dem Vorjahresmonat um 6,7%, gegenüber dem Vormonat war er um 3,5% teurer. Während er bei der Abgabe an Haushalte um 4,8% über dem Vorjahresmonat lag, zahlten Sondervertragskunden 7,7% mehr als im November 2006.

Für Vorleistungsgüter lag die Jahresteuerungsrate mit 2,6% knapp über dem Durchschnitt. Im Nahrungs- und Futtermittelbereich lagen die Preise für Futtermittel für Nutztiere um 42,4% über dem Vorjahresmonat, gaben aber gegenüber dem Vormonat um 0,5% nach. Mahl- und Schälmühlenerzeugnisse verteuerten sich um 25,9% gegenüber November 2006. Die Preise für Metalle und Halbzeug daraus lagen um 1,3% höher als im November 2006. Papier, Pappe und Waren daraus verteuerten sich um 4,2%.

Für Verbrauchsgüter erhöhte sich die Jahresteuerungsrate im November auf 3,7%. Den größten Anteil daran hatten mit einem Plus von 25,7% weiterhin Milch und Milcherzeugnisse.

Im Bereich der Investitionsgüter setzte sich der Preisverfall für Datenverarbeitungsgeräte und -einrichtungen (-29,2% gegenüber November 2006) sowie elektronische Bauelemente (-14,9% gegenüber November 2006) auch im November 2007 weiter fort. (Statistisches Bundesamt/ml)