Community Edition der Groupwarelösung Open-Xchange verfügbar

Die Serverkomponenten, Installations- und Administrationswerkzeuge der nächsten Produktgeneration des Open-Xchange Servers sind nun unter der General Public License (GPL) verfügbar. Open-Xchange bietet eine E-Mail-, Termin-, Kontakt- und Aufgabenverwaltung sowie Dokumentenmanagement in einer integrierten Anwendung.

Anzeige

Dokumente können mit Open-Xchange zentral gespeichert und bearbeitet werden und stehen den Anwendern über einen Browserzugriff zur Verfügung. Ziel ist die Unterstützung von Kommunikation und Teamarbeit im Unternehmen. Zu Beginn wird die Open-Xchange Community Edition die Linux-Distributionen Debian und Ubuntu unterstützen. Weitere Linux-Betriebssysteme sollen folgen. Durch die sogenannte Netvibes Universal Widget API lassen sich Informationen aus dem Internet dynamisch in die eigene Open-Xchange Startseite integrieren.

Auf Wunsch sind kostenpflichtige Zusatzdienste verfügbar. Das Basispaket mit Outlook-Anbindung, Systempflege und Updates für ein Jahr für bis zu fünf Nutzer ist für 299 Euro zu haben. Nähere Informationen zu dem Open-Source-Projekt sowie Downloadmöglichkeiten findet man unter www.open-xchange.org (Quelle: Open-Xchange/OSC).