Verbraucherpreise im Januar 2,7 Prozent höher als 2007

Statistisches BundesamtNach einer ersten Schätzung des Statistischen Bundesamts werden in Deutschland die Verbraucherpreise im Januar 2008 gegenüber Januar 2007 im Durchschnitt um 2,7% steigen. Im Vergleich zum Vormonat wird ein geringfügiges Absinken der Preise um durchschnittlich -0,3% erwartet.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Diese Prognosen sind laut Bundesamt mit größeren Unsicherheiten behaftet als in den Vormonaten, da derzeit eine Umstellung in der Berechnung stattfindet. Für die aktuellen Prognosen ist noch das Jahr 2000 die rechnerische Ausgangsbasis, in Zukunft bildet das Jahr 2005 die Basis.

Die Jahresveränderungsrate des für europäische Zwecke berechneten harmonisierten Verbraucherpreisindex für Deutschland wird für Januar 2008 auf +3,0% geschätzt. Im Dezember 2007 betrug die Veränderungsrate +3,1%. Im Vergleich zum Vormonat geht der Index im Januar 2008 um 0,3% zurück. (Statistisches Bundesamt/ml) ENGLISH