Atempo Digital Archive 2.0 archiviert per Drag and Drop

Mit Atempo Digital Archive (ADA) 2.0 steht mittelständischen Unternehmen eine neue Software zur Langzeitarchivierung zur Verfügung, die unter anderem Daten-Deduplizierung, Inhaltskatalogisierung und verschiedene Suchfunktionen in sich vereinen soll.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Die ab Mitte April 2008 für Windows-, Mac-, Linux- und UNIX-Umgebungen erhältliche Lösung ermöglicht es dem einzelnen Anwender, über eine spezielle Oberfläche die Archivierung anzustoßen. Dazu können Dateien per Drag-and-Drop-Funktion in vordefinierte Archive verschoben werden. Atempo Digital Archive 2.0 unterstützt verschiedene Archivierungsrichtlinien und unterschiedliche Speichermedien. Mit der Daten-Deduplizierung kann die Speicherung redundanter Daten vermieden werden, wodurch sich unter anderem der Speicherbedarf reduziert.

Mit der Katalogisierung und den Suchfunktionen lassen sich Recherchen über Dateitypen und Speichermedien hinweg durchführen. Weiterhin können inaktive Daten mit einem speziellen Werkzeug aufgespürt und auf preiswertere Speichermedien verschoben werden. Unter www.atempo.com/ stehen weitere Informationen bereit (Quelle: Atempo Deutschland GmbH/OSC).