LinuxTag 2008 als Vermarktungsplattform für Open Source

Vom 28. bis 31. Mai 2008 findet der 14. Internationale LinuxTag in Berlin statt, der sich als europäische Vermarktungsplattform für Linux und Open-Source-Software präsentieren möchte. Insgesamt werden über 10.000 Besucher aus 30 Ländern erwartet.

Anzeige
© Heise Events

Angesprochen werden sollen insbesondere Besucher aus den Bereichen IT-Leitung, -Einkauf und -Administration sowie der Softwareentwicklung. Die Besucher finden auf dem LinuxTag drei Bereiche vor: Conference, Exhibition und Professional Development. Die Konferenz beinhaltet ein freies Vortragsprogramm zu technischen Themen, zukünftigen Trends und Praxiswissen für anwendungsorientierte Besucher. Zudem werden Themenkonferenzen wie zu der Open-Source-Office-Suite OpenOffice.org in den LinuxTag eingebettet.

Zu den Teilnehmern des LinuxTags gehören unter anderem der Quellcode-Analysierer Coverity (USA), der Hersteller von Netzwerk-Plattformtechnologien Bivio Networks (USA), der Datenintegrationsspezialist Talend (Frankreich), der Softwareentwickler Trolltech (Norwegen) und der Smartphonehersteller Openmoko (Taiwan). Weitere Details stehen unter www.linuxtag.org bereit (Quelle: Messe Berlin GmbH/LinuxTag e. V./OSC).