IT-Planung und -Controlling transparent gestalten

Netinsight Financial Controlling 2.0 verspricht Transparenz in der Darstellung von IT-Kosten und -Leistungen. Im Vordergrund steht die Planung der erforderlichen IT-Parameter zur Ableitung und Kontrolle betriebswirtschaftlicher Kennzahlen.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Kosten- und Leistungsbeziehungen werden nach Kostenarten, Kostenstellen und Kostenträgern aufgeschlüsselt. Einflussgrößen wie Mengen, Budget und Stückpreise werden in Beziehung gesetzt und Kostenkomponenten in beliebigen Betrachtungszeiträumen ausgewertet. Das erlaubt eine Visualisierung der Wertflüsse entlang hierarchischer Produktstrukturen und die Durchführung von Soll-Ist-Vergleichen und Forecasts.

Einzel- und Gemeinkosten können auf die Endprodukte und die Leistungsempfänger umgelegt und vollständig entlastet werden. Kostenbeziehungen lassen sich über Verteilnetze und Simulationen aus verschiedenen Perspektiven analysieren, um zu marktgerechten und rentablen Stückkosten zu gelangen. Das erlaubt Benchmarking-Vergleiche mit Produkten des Marktes.

Die Lösung kann in bestehende Installationen integriert oder eigenständig betrieben werden und erlaubt die Verknüpfung mit ERP– und Controlling-Plattformen wie beispielsweise SAP R/3. (Quelle: nicetec GmbH/GST)