Spracherkennungssoftware beschleunigt das Arbeiten

Nuance Communications, Inc. stellt mit Dragon Naturallyspeaking 10 die neue Version der weltweit meistverkauften Spracherkennungssoftware vor. Dragon wandelt natürliche Sprache mit einer Geschwindigkeit von bis zu 160 Wörtern pro Minute in Text um. Die Software soll eine Erkennungsgenauigkeit von bis zu 99 % erreichen und auch ohne vorheriges Sprachtraining funktionieren.

Anzeige
© Heise Events

Mit ihr sollen Anwender Dokumente dreimal schneller als durch Tippen erstellen können – und das ohne Rechtschreibfehler. Im letzten Jahr nahmen 35.000 Menschen an einem Nuance-Online-Wettbewerb teil, der eine durchschnittliche Schreibgeschwindigkeit von 38 Wörtern in der Minute ergab. Durchschnittlich 42 % der Wörter waren aber falsch geschrieben. Dragon Naturallyspeaking erreicht dagegen 160 korrekt geschriebene Wörter pro Minute. Signifikante Verbesserungen führten zudem zu einer bis zu 20 % besseren Erkennung im Vergleich zur Vorgängerversion und steigern die Erkennungsleistung auf bis zu 99 %.

Anwender sollen per Sprachbefehl Dokumente sowie E-Mail-Nachrichten erstellen, aber auch im Internet surfen und Suchaufträge starten sowie den PC steuern können. Intuitive Sprachbefehle vereinfachen so viele Routineabläufe. Mit Formatierbefehlen lassen sich Texte schneller als je zuvor bearbeiten und formatieren. Außerdem müssen sich Anwender dank natürlicher Sprachbefehle keine künstlichen oder komplexen Wortfolgen mehr merken.

Die Versionen Dragon Naturallyspeaking 10 Standard, Preferred, Preferred Wireless und Preferred Mobile sind ab Mitte August über die Nuance-Website oder über das weltweite Händlernetzwerk zu Preisen von 99, 199, 299 und 299 Euro (inkl. MwSt.) und als Professional-Version für 799 Euro (exkl. MwSt.) erhältlich. (Quelle: Nuance Communications, Inc./GST)