MACH AG
E-Governance-Anbieter präsentiert auf der KOMCOM Nord

MACH E-Governance
MACH E-Governance

Die MACH AG wird auf der vom 10. bis 11. Februar 2009 im Hannover Congress-Centrum (Stand F 11) stattfindenden Fachmesse KOMCOM Nord ihre neuesten Lösungen aus den Bereichen Dokumentenmanagement und E-Government zeigen. Heiko Berends, Segmentmanager Kommunen, MACH AG: „Wir lassen unsere kommunalen Kunden sprechen, die gute Erfahrungen bei der Umstellung auf das neue Finanzwesen oder bei der IT-gestützten Abbildung Ihrer Prozesse mit der MACH-Software gesammelt haben.“

Zum Themenbereich E-Government zeigt der Anbieter Beispiel-Szenarien zur IT-Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie sowie elektronische Prozessketten zwischen Verwaltung und Wirtschaft mit integrierten Portal-Lösungen. Neues gibt es auch im Finanzwesen. Hier wurden die Praxiserfahrungen aus zahlreichen Umstellungen in verschiedenen Bundesländern – zum Jahresbeginn 2008 und 2009 starten bundesweit rund 50 Kommunen mit der MACH-Software in das neue Finanzwesen gestartet – berücksichtigt.

MACH bietet außerdem zwei Workshops am Messestand an. Am ersten Messetag, dem 10. Februar, berichtet Herbert Benz, Geschäftsführer der Kommwis GmbH aus Mainz, um 15 Uhr über die Einführung eines landeseinheitlichen DMS-Systems für die Kommunen in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Am zweiten Messetag, 11. Februar, gibt es um 13 Uhr Einblicke in das Projekt zur Doppik-Einführung bei der Hansestadt Lübeck.

Auf der Messe will MACH zeigen, wie öffentliche Verwaltungen mit modernen, praxisbewährten IT-Lösungen wirtschaftlicher arbeiten und ihre Dienstleistungsqualität und Kundenorientierung erhöhen können. „Von der Strategie bis zur Realisierung geben wir den Fachbesuchern einen umfassenden Einblick zu Neuem Finanzwesen (NF), E-Government, Dokumentenmanagement, Vorgangsbearbeitung sowie der Personalwirtschaft“, ergänzt Berends. (Quelle: MACH AG/GST)