Mobile Drucker erleichtern Außendiensttätigkeiten

Intermec stellt mit den Modellen PB2 und PB3 zwei mobile und preiswerte Belegdrucker für Fahrverkauf/DSD (Direct Store Delivery), zur Überbrückung von Warteschlangen im Einzelhandel sowie für Anwendungen im Außendienst auf den Markt. Die leichten 2- und 3-Zoll-Drucker können bequem an einer Gürtelhalterung oder am Schulterriemen getragen werden, die beide standardmäßig mitgeliefert werden.

„Wir beobachten einen enormen Bedarf an 2- und 3-Zoll-Belegdruckern, insbesondere bei Kunden mit einer großen Außendienst-Mannschaft, die routinemäßig bei der Arbeit Quittungen anfertigt“, bestätigt David Krebs, Anlayst bei VDC Research Group, Inc. „Mit den kompakten Produkten PB2 und PB3 füllt Intermec eine Lücke im auf dem Markt erhältlichen Druckerangebot.“

Die PB2- und PB3-Drucker sind mit einer Magnetstreifen-Leseeinheit erhältlich, mit der Außendienstler den Zahlungsverkehr über den mobilen Computer oder Drucker abwickeln können. Zahlungen können so vor Ort erfolgen und sofort mittels Quittung belegt werden. Dies soll zu einer größeren Kundenzufriedenheit und zu einer Steigerung der Arbeitsproduktivität führen und bietet neue Möglichkeiten für den Vertriebsbereich.

Eine wetterresistente, IP54-zertifizierte Schutzhülle erlaubt den Outdoor-Einsatz der beiden Drucker für Anwendungen wie Postzustellung oder der Rückgabe von Mietwagen. Im Gegensatz zu anderen mobilen Druckern, die zwischendurch aufgeladen werden müssen und in dieser Zeit nicht genutzt werden können, integrieren die Intermec-Drucker langlebige, vor Ort austauschbare Batterien, die unabhängig vom Druckereinsatz aufgeladen werden können. (Quelle: Intermec Technologies GmbH/GST)