2008 weiterer Anstieg des Güterverkehrs

Zahlen des Statistischen Bundesamts
Zahlen des Statistischen Bundesamts

Das gewerbliche Transportaufkommen in Deutschland wächst trotz Krise, wenn auch zunehmend langsamer. Alle Verkehrszweige zusammen gerechnet ist 2008 das Volumen in Tonnen um 2,3% gestiegen. Auf die Transportstrecken bezogen (tonnenkilometrische Leistung) lag das Wachstum bei 1,3%. Vom gestiegenen Volumen profitierten nahezu alle Transportsysteme. Eine Ausnahme machte die Binnenschifffart, die unter einem rückläufigen Transportaufkommen litt. Spitzenreiter war der Straßengüterverkehr.

Sein Anteil liegt bei 77% der gesamten Beförderungsmenge. Auf der Straße wurden – nach einer Schätzung des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung – im vergangenen Jahr 3 473 Millionen Tonnen befördert, rund 2,3% mehr als im Jahr 2007. Die dabei im Inland erzielte tonnenkilometrische Leistung stieg um 1,6% auf 474,1 Milliarden Tonnenkilometer.

Vergleichsweise hohe Wachstumsraten erreichte der Güterverkehr der Eisenbahn: Das Verkehrsaufkommen lag mit 379,0 Millionen Tonnen um 4,9%, die Transportleistung mit 116,8 Milliarden Tonnenkilometern um 1,9% über dem Vorjahreswert. Ein Wachstumsträger der Eisenbahn war die Containerbeförderung, die um 11% anstieg.

Einziger Verkehrszweig mit Rückgängen sowohl der Beförderungsmenge als auch der Beförderungsleistung war die Binnenschifffahrt: Mit 245,6 Millionen Tonnen sank ihr Transportaufkommen im Jahr 2008 um 1,4%, die Beförderungsleistung ging um 1,1% auf 64,0 Milliarden Tonnenkilometer zurück.

Anders die Seeschifffahrt: Das seit mehreren Jahren registrierte Wachstum des Güterverkehrs auf hoher See setzte sich im Jahr 2008 fort, wenn auch langsamer: Mit 319,1 Millionen Tonnen wurden hier 2,6% mehr Güter als im Vorjahr befördert.

Beim Transport von Rohöl in Rohrleitungen blieb die Beförderungsmenge mit 91,0 Millionen Tonnen nahezu konstant (+0,1%), während die Beförderungsleistung im Verkehrsträgervergleich den stärksten prozentualen Rückgang (-3,4%) verzeichnete.

Weiter zugenommen hat die Frachtbeförderung der Luftfahrt. Mit 3,5 Millionen Tonnen wurden 5,7% mehr Güter in Flugzeugen befördert als im Jahr 2007.

(Statistisches Bundesamt/ml)