Software bietet sicheren Zugang zum Firmennetzwerk

Gate Protect bietet mit Mobile VPN Client eine neue Software an, mit der Nutzer mobiler Endgeräte per VPN auf Daten im Unternehmensnetz zugreifen können. Der Client basiert auf dem SSL-Protokoll und arbeitet mit allen Windows-Mobile-Geräten ab Version 5.0 zusammen. Die Verwendung von X.509-Zertifikaten soll ein hohes Sicherheitsniveau bei der Übertragung gewährleisten.

Anzeige
© Heise Events

Anwender sollen über eine sichere Verbindung remote auf das Firmennetzwerk zugreifen, E-Mails, Kalender und Kontakte abrufen, im Internet surfen sowie Server, Datenbanken und Applikationen im Unternehmensnetzwerk nutzen können, als wären sie lokal angebunden. Für Sicherheit im Fall des Geräteverlusts sorgen eine Sperre mit Passwortschutz sowie eine verschlüsselte VPN-Konfiguration, die nicht verändert oder exportiert werden kann.

Für den getunnelten Transport vertraulicher Daten über öffentliche Netze setzt die Software auf das Verschlüsselungsprotokoll SSL (Secure Sockets Layer). Anders als VPN auf IPSec-Basis kommt SSL auf der Client-Seite ohne permanente Software aus. Die notwendigen Steuerdaten werden lediglich für die Zeit der Verbindung über einen Browser geladen. Ohne permanenten Client-Software-Anteil kann zudem die gesamte VPN-Installation zentral verwaltet werden. Marktforscher prognostizieren derzeit, dass sich die Zahl der in Unternehmen eingesetzten Smartphones in den nächsten drei Jahren verdoppeln und der mobile Zugriff auf Geschäftsanwendungen stark zunehmen wird. „Sicherheit für mobile Applikationen rückt somit noch stärker in den Fokus“, so Dennis Monner, CEO bei Gate Protect.

Die Lösung soll zudem für den Einsatz mit Unified-Threat-Management-Appliances (UTM) von Gate Protect optimiert sein: Steht im Unternehmen eine Gate-Protect-Appliance, überwacht diese per dynamischer Firewall und eingebundenen Sicherheitsapplikationen die VPN-Verbindung und sichert den Netzzugang von öffentlichen WLAN-Hotspots ab. Außerdem lassen sich Filterregeln für spezielle Netze festlegen. Gate Protect Mobile VPN basiert auf OpenVPN und ist neben den Gate-Protect-Lösungen auch mit anderen auf OpenVPN-basierenden Appliances und Firewalls kompatibel.

Gate Protect Mobile VPN Client V2 soll ab sofort verfügbar sein. Die Lösung unterstützt die Betriebssysteme Windows Mobile 5.0, 6.0 und 6.1 und arbeitet mit der Gate-Protect-UTM-Firewall ab Version 7.0 zusammen. Die Menüsprache ist Englisch. Eine 30 Tage uneingeschränkt lauffähige Testversion des Mobile Clients steht zum Download bereit. Die Kosten für eine Einzelplatz-Lizenz des Mobile VPN Clients liegen bei 29 Euro (zzgl. MwSt.) pro Gerät. Für größere Installationen sind 50er- und 100er-Lizenzen erhältlich. (Quelle: Gate Protect AG/GST)