Software beschleunigt die Outlook-Suche

Lookeen 2.0
Lookeen 2.0

Mit dem Outlook-Add-in Lookeen 2.0 sollen Nutzer in Sekundenschnelle alle Daten in E-Mails, Kontakten, Terminen, Aufgaben oder Notizen durchsuchen können. Die Software soll dabei nicht nur Dateianhänge berücksichtigen, sondern auch Archiv– und Exchange-Ordner durchsuchen und die Ergebnisse dem Nutzer übersichtlich präsentieren.

Über den so genannten Lookeen Shared Index sollen gemeinsam genutzte Outlook-Daten im Unternehmen zentral indiziert werden. Der zentrale Index kann für alle gewünschten Benutzer zugänglich gemacht werden, was komfortabel durch die Übergabe des Indexpfads realisiert wird. Benutzer können nun gleichzeitig persönliche und externe Indexquellen durchsuchen.

Dies soll selbst dann funktionieren, wenn die jeweiligen Archive passiv, also in Outlook geschlossen sind. So sollen Auslastung und Traffic von Exchange-Servern und Netzwerken reduziert und Prozessor- und Speicherressourcen geschont werden. Zu guter Letzt soll der Index eine enorme Arbeitszeitersparnis bedeutet: Innerhalb von Sekundenbruchteilen sollen die gesuchten Daten übersichtlich aufbereitet auf dem Bildschirm auftauchen.

Optimierte Suchfunktionen sollen zudem das Nachschlagen noch präziser gestalten. Bisher konnte lediglich ein Suchbegriff in die Maske eingegeben werden. Ab sofort können im Suchergebnisfenster auch erweiterte Suchfelder – z.B. Suche nach einem bestimmten Absender oder Empfänger oder Suche nach einem Zeitraum – eingeblendet werden.

Die Vollversion von Lookeen 2.0 kann kostenlos heruntergeladen und unverbindlich für 14 Tage getestet werden. Die Lizenzkosten liegen bei 34,90 Euro (inkl. MwSt.). (Quelle: Axonic Informationssysteme GmbH/GST)