Mut, Kreativität und eine gute Bankverbindung

Podcast anhören: Bild anklicken
Podcast anhören: Bild anklicken

Die Krise hat nun auch den deutschen Mittelstand im Würgegriff. Das fand der Verband der Vereine Creditreform in einer großen Umfrage heraus. Nur ein Drittel der kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland bewertete die aktuelle Geschäftslage mit den Noten „sehr gut“ und „gut“. Bei einer entsprechenden Umfrage Im Vorjahr waren es noch 47,1 %. Welche Gründe sind für die Verschlechterung verantwortlich? Wir haben den Chef der Wirtschaftsauskunftei Creditreform, Prof. Dr. Helmut Rödl, vor das MittelstandsWiki-Mikrofon gebeten.

Die aktuellen Umfragewerte seien die schlechtesten seit der Wiedervereinigung (wir berichteten darüber), warnt Prof. Rödl und lobt gleichzeitig: Der Mittelstand gebe sich dennoch nicht geschlagen. Im Gegenteil – anders als in früheren Krisenzeiten versuchen die meisten Betriebe ihre Mitarbeiter zu halten und irgendwie über die Runden zu retten, statt den schnellen und einfachen Weg der Entlassung zu gehen.

Unseren mittelständischen Hörern rät er: Für die nächsten Monate seien vor allem Mut, Kreativität und eine stabile Bankbeziehung wichtig.

(ml)