Projektsoftware sorgt für flüssige Abläufe

Microtool In-Step 4.3
microTOOL in-Step 4.3

Die Berliner microTOOL GmbH hat die Version 4.3 ihrer Projektmanagementsoftware in-Step veröffentlicht. Die Software unterstützt das Projektmanagement und die Teamarbeit auf Basis von Prozessen wie V-Modell XT, PRINCE2 oder Scrum. Sie wurde funktionell erweitert und soll nun für mehr Transparenz bei der projektübergreifenden Planung und der individuellen Projektarbeit sorgen.

Mit in-Step 4.3 soll der Projektleiter terminliche Abhängigkeiten seines Projekts von fremden Projekten in der Planung sichtbar machen können und Projektbeteiligte sollen automatisch und bedarfsgerecht mit aktuellen Informationen über das Projektgeschehen versorgt werden.

Um Abhängigkeiten zwischen Projekten sichtbar zu machen, kann ein Projektleiter Aktivitäten fremder Projekte in die eigene Projektplanung übernehmen. Voraussetzung dafür ist lediglich, dass die Aktivitäten in ihrem ursprünglichen Projekt als „öffentlich“ gekennzeichnet sind. Projektfremde Aktivitäten werden im Balkendiagramm der Projektplanung mit abgebildet. Ihre Darstellung entspricht der von Meilensteinen. Im Projektablauf auftretende terminliche Abhängigkeiten sollen so leicht erkennbar sein.

Zur Organisation der individuellen Arbeit kann sich jeder Projektmitarbeiter automatisch über den aktuellen Stand informieren lassen. Er soll sich so ohne Aufwand über alle Ereignisse auf dem Laufenden halten können, die seine Arbeit und seinen Einsatz betreffen. Dies geschieht mit bedarfsgerecht konfigurierbaren und automatisch verschickten E-Mail-Benachrichtigungen. Projektmitarbeiter können sich z.B. informieren lassen, wenn ein Ergebnis in einer neuen Version vorliegt oder in einen anderen Bearbeitungszustand – z.B. „Fertigstellung“ – gewechselt hat. Projektleiter und Multiprojektmanager können sich auf diesem Wege in regelmäßigen Intervallen – z.B. an bestimmten Tagen des Monats oder Wochentagen – Projektauswertungen automatisch erstellen und zusenden lassen. Diese und andere individuelle Konfigurationsmöglichkeiten der E-Mail-Benachrichtigungen setzen allerdings den Einsatz der Servervariante von in-Step 4.3 voraus.

Die neuen Funktionen sollen ab sofort für alle Werkzeugeditionen (Scrum Edition, V-Modell XT Edition, SPICE Edition for Automotive, PRINCE2 Edition, Core Process Edition) verfügbar sein. Personal Editions von in-Step 4.3 können kostenlos heruntergeladen werden. Sie entsprechen funktionell den Vollversionen, lassen sich aber nur auf einem einzelnen Arbeitsplatz einsetzen. (Quelle: microTOOL GmbH/GST)