Readsoft Reporter 5.3
Statistiktool für Rechnungen arbeitet unter SAP

Readsoft Reporter 5.3
Readsoft Reporter 5.3

Die Readsoft GmbH hat die neue Version 5.3 des Analyse-Tools Reporter vorgestellt, die für mehr Durchblick im Rechnungswesen sorgen soll und auf der kommenden DMS Expo 2009 in Köln (15.-17.09.2009, Gang G/Stand 039) präsentiert werden wird. Die Lösung ist voll in SAP integriert und soll hier mit weiteren Readsoft-Applikationen wie Invoice Cockpit und Web Cycle zusammenarbeiten.

Reporter bietet Statistiken, Auswertungen und Trendanalysen zu Detailprozessen in der Rechnungsverarbeitung auf Basis von Daten des SAP-Rechnungswesen-Moduls. Listen, Grafiken mit Säulen, Graphen oder Kuchendiagramme in zahlreichen Variationen sollen sich nach einmaliger Definition per Bookmark-Funktion aktualisiert aufrufen lassen.

Reporter soll relevante Dokumente und Kostenübersichten bereitstellen, die für prozessrelevante Entscheidungen benötigt werden und sonst per Hand zusammengesucht werden müssen. Nutzer können Parameter-Kombinationen frei einstellen und umgehend aktualisierte Reports erhalten. Einzelne Kriterien können ausgetauscht werden, während die restlichen erhalten bleiben. So sollen Anwender Themen von mehreren Seiten und für unterschiedliche Aufgabenstellungen beleuchten können. Dank integrierter Audit-Trail-Funktionen soll der Reporter zudem konform zum Sarbanes-Oxley-Act arbeiten.

„Automatisierte Prozesse erfordern regelmäßiges Finetuning. Nicht immer kann ein System alle Details einer Rechnung auf Anhieb erkennen. Manchmal liegt es an Schriftarten, an Papieren oder an der Art, wie der Lieferant seine Mengenangaben wählt. Herauszufinden, wo genau automatisierte Erkennungen haken, ist mit dem Reporter kinderleicht“, so Oliver Hoffmann, Geschäftsführer der Readsoft GmbH.

Die Lösung soll sich durch schnellen Rollout und nahezu intuitive Bedienbarkeit für den unternehmensweiten Einsatz eignen. Readsoft Reporter soll selbst große Datenvolumina schnell bearbeiten können. Vom Überblick über Prozessdaten könne man in wenigen Schritten bis zu kleinsten Detailinformationen gelangen. Auch Auswertungen auf Basis von Assoziationen sind möglich: Sieht der Anwender ein bestimmtes Schlüsselwort, kann er es anklicken und mehr darüber herausfinden. Ergebnisse lassen sich mit einem Klick nach Excel exportieren und ausdrucken. Insgesamt soll die Anwendung die Produktivität enorm erhöhen. (Quelle: Readsoft GmbH/GST)