Moderne Rechenzentren sparen Kosten

Rittal will im Rahmen einer IT-Roadshow im Herbst demonstrieren, wie man ein bestehendes Data Center ohne größeren Aufwand optimiert und damit bereits mittelfristig Platz und Kosten sparen kann. Die IT-Roadshow unter dem Motto „Rechenzentren optimieren – Kosten sparen“ soll ab Oktober in Deutschland, Österreich und der Schweiz gastieren.

Anzeige
© Heise Business Services

Die Roadshow soll auf Fragen wie „Wie können Energie- und CO2-Bilanz kurz- bis mittelfristig verbessert werden, ohne dass gleich im großen Stil investiert werden muss? Und was kann man tun, wenn ein Rechenzentrum aus allen Nähten platzt, aber das Geld für eine umfangreiche Erweiterung fehlt?“ Antworten liefern. Rittal sieht die Lösung in einer Modernisierung und Optimierung der bestehenden IT-Infrastruktur und zeigt auf der IT-Roadshow aktuelle Handlungsempfehlungen.

Zusätzlich sollen Teilnehmer wichtige Informationen zur Förderung von Green-IT-Projekten erhalten und erfahren, wie sich Data Center – auch unter Kostenaspekten – ganzheitlich optimieren lassen. Außerdem will Rittal alle Neuheiten zum Thema „Compliance as a Service“ präsentieren. Als Referenten wurden laut Rittal Spezialisten des BITKOM e.V. und der in der IT bekannten Münchner Kanzlei PRW gewonnen.

Schlussendlich soll auch Rittals Datacenter-Überwachungslösung RiZone live präsentiert werden. Die zur Präsentation in einem Demo-Rack installierte Softwarelösung überwacht die unterbrechungsfreie Stromversorgung und die Klimatisierung eines Rechenzentrums. Laut Rittal soll die Lösung ganze Rechenzentren und – nach Installation eines Management-Packs von Microsoft – sogar die Server selbst überwachen können.

Die Veranstaltungen finden jeweils von 14 bis 19 Uhr in den Vertriebs- und Logistikcentern von Rittal zu folgenden Terminen statt:

  • 08.10.    Herborn
  • 15.10.    Bietigheim-Bissingen
  • 20.10.    Zürich
  • 22.10.    Garching
  • 27.10.    Wien
  • 03.11.    Gera
  • 04.11.    Ludwigsfelde
  • 05.11.    Quickborn
  • 12.11.    Essen

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Networking beim gemeinsamen Abendessen. Anmeldung und nähere Informationen bei Ralph Wölpert, Rittal. (Quelle: Rittal GmbH & Co. KG/GST)