USB-Stick kombiniert Sicherheit mit Performance

Safestick Supersonic
Safestick Supersonic

Blockmaster hat über seinen D/A/CH-Distributor Prosoft die Freigabe der neuen Highspeed-Version des Safestick namens Safestick Supersonic bekannt gegeben. Safestick Supersonic soll die hohe Sicherheit von Safestick – Passwortschutz und 256 Bit starke AES-Hardwareverschlüsselung (CBC) – mit den besten Ladezeiten und den derzeit höchsten Schreib- und Lesegeschwindigkeiten für sichere USB-Sticks kombinieren.

In Benchmark-Tests soll der Safestick Supersonic trotz der obligatorischen Hardwareverschlüsselung eine Schreibgeschwindigkeit von bis zu 23 MByte/s und eine Lesegeschwindigkeit von 33 MByte/s erreichen – laut Blockmaster ein internationaler Spitzenwert. Auch die Ladezeit, also die Zeit, die vergeht, bis sich Anwender sich gegenüber dem Safestick per Passwort authentifizieren können, soll mit 3 bis 15 Sekunden weit unter dem üblichen Durchschnitt liegen.

Safestick und Safestick Supersonic sollen sich sofort an jedem PC benutzen lassen und sollen keine Software benötigen („Plug-and-Work“). Verschlüsselung/Entschlüsselung und Passwortüberprüfung werden ausschließlich durch den On-Board-Prozessor des USB-Sticks durchgeführt und sollen damit weder manipulier- noch abschaltbar sein. Nach korrekter Passworteingabe soll sich die Safesticks wie ganz normale USB-Speicher verhalten.

Mit der optionalen Safe-Console können alle Safesticks einer Organisation zentral konfiguriert, verwaltet und mit nützlichen Zusatzfunktionen wie Password-Recovery, Web-Login und anderen erweitert werden.

Safestick Supersonic soll ab sofort mit Kapazitäten von vier und acht Gigabyte bei Prosoft erhältlich sein. (Quelle: Prosoft Software Vertriebs GmbH/GST)