Colt bietet 40 MBit/s über Kupferleitungen an

Colt Telecom will in zwölf europäischen Ländern ab sofort sein gesamtes Service-Portfolio mit Zugangsbandbreiten von bis zu 40 MBit/s über Standardtelefonleitungen zur Verfügung stellen. Mittelständler sollen so auch ohne Investitionen in Glasfaseranschlüsse ITK-Services nutzen können, die bislang Großunternehmen vorbehalten waren. In Belgien, Deutschland, Irland, den Niederlanden, Schweden, der Schweiz und Spanien stehen Bandbreiten von bis zu 40 MBit/s zur Verfügung. In Dänemark und Österreich sind es bis zu 30 MBit/s. Diese Bandbreiten sind sowohl für Down- als auch für Uploads verfügbar – eine Grundvoraussetzung für viele Geschäftsanwendungen.

Anzeige
© just 4 business

Colt ist nach eigener Aussage der erste Anbieter in diesem Markt, der derartige Übertragungsgeschwindigkeiten für das gesamte Portfolio von Ethernet- und IP-Services einschließlich Internet-Zugang, VoIP-Diensten und Services für die Standortvernetzung anbietet. Mittelständische Unternehmen sollen mit dieser Lösung bis zu 50 % der sonst üblichen Investitionen in Glasfaseranschlüsse einsparen können. Dazu Jan Lange, Leiter des Geschäftsbereichs Mittelstand und Mitglied der Geschäftsleitung Colt Deutschland:

„Der Bedarf an Hochgeschwindigkeitsservices wächst rasant. Unternehmen benötigen für ihre geschäftskritischen Anwendungen eine sichere, leistungsfähige Anbindung an das Internet. Aufgrund der immer stärkeren Web-Integration und Vernetzung mit Lieferanten, Kunden und Partnern wachsen die Bandbreitenanforderungen des Mittelstands derzeit enorm. Colt kann als einer der wenigen Netzbetreiber in Europa diesen gewachsenen Anforderungen auf höchstem Qualitätsniveau Rechnung tragen und zwar zu attraktiven Preisen. Innerhalb eines Jahres haben wir den Anteil an Kunden, die ihre Standorte über Kupferkabel mit unserem hochperformanten Glasfasernetzwerk verbunden haben, deutlich erhöht. Heute sind insgesamt bereits 1500 Unternehmensstandorte in Europa an die neue Colt-Übertragungstechnologie angeschlossen. Angesichts der Tatsache, dass wir mit unserem aktuellen Angebot noch höhere Geschwindigkeiten zur Verfügung stellen können, rechnen wir damit, dass diese Zahl weiter wachsen wird. Mit unserem Angebot, hohe Bandbreiten zu den geringen Kosten einer Anbindung über herkömmliche Leitungen zu liefern, können wir unseren Kunden in Deutschland zusätzlichen Freiraum für ihr Geschäft bieten.“

Colt will auch künftig in den Ausbau seiner Breitbandangebote investieren und sich für die Bereitstellung hoher Bandbreiten über Kupferleitungen engagieren. (Quelle: Colt Telecom/GST)