ECM-System Windream ist Windows-7-kompatibel

Microsoft bestätigt nach einem umfangreichen Test der Windream-ECM-Systemkomponenten seinem ‚Gold Certified Partner‘ Windream offiziell die Kompatibilität des ECM-Systems zu Windows 7. Windream soll damit das erste Enterprise-Content-Management-System weltweit sein, das in Windows 7 integriert ist.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Die in Kürze erscheinende Version 5.0 des ECM-Systems soll sich ganz an dem ‚Look & Feel‘ von Windows 7 orientieren. Besonderes Augenmerk gelte dabei der Integration der neuen Windream-5.0-Features in die spezifischen Neuerungen von Windows 7. So soll Windream 5.0 unter anderem die erstmals von Microsoft vorgestellten ‚Libraries‘ (Bibliotheken) mit eigenen Funktionen unterstützen und durch die ‚Virtual Windream Folders‘ erweitern.

Mit diesen virtuellen Ordnern soll sich der Dokumentbestand eines Windream-Systems individuell darstellen lassen. Das sei insbesondere dann praktisch, wenn jeweils eine spezielle Sicht auf die in Windream verfügbaren elektronischen Ordner benötigt wird. Durch die individuelle Konfigurierbarkeit der gewünschten Ansicht können Anwender wichtige Akten und Dokumente stets nach ihren speziellen Anforderungen virtuell sortieren, ohne dabei die realen Speicherorte der im Windream-System vorhandenen Dokumente tatsächlich verändern zu müssen.

In Verbindung mit den Bibliotheken in Windows 7 soll es jetzt sogar möglich sein, die virtuellen Windream-Ordner an verschiedenen Stellen im System sichtbar und – je nach Bedarf – auch weiteren Anwendern zugänglich zu machen sowie bestimmte Inhalte freizugeben. (Quelle: Windream GmbH/GST)