Gute Stimmung bei Informationsdienstleistern

Zum Download
Zum Download

Zum ersten Mal in diesem Jahr liegt der Stimmungsindikator des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) für den Wirtschaftszweig Dienstleister der Informationsgesellschaft mit 54,7 Punkten wieder über der Wachstumsgrenze von 50 Punkten. Dieser Anstieg signalisiert eine deutliche Verbesserung der konjunkturellen Stimmung im Vergleich zum Vorquartal. Verantwortlich für diese Entwicklung ist nach Angaben des Instituts die deutliche Aufhellung der Geschäftserwartungen für das vierte Quartal 2009. Der entsprechende Teilindikator für die Geschäftserwartungen stieg im dritten Quartal 2009 auf einen Wert von 62,1 Punkten.

Zu den Dienstleistern der Informationsgesellschaft zählen laut ZEW alle Dienstleister, deren Leistungen unmittelbar in der Verbreitung und Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) bestehen sowie wissensintensive Dienstleister, die IKT intensiv bei ihrer Dienstleistung einsetzen. Darunter fallen Dienstleister in den Bereichen IKT-Handel, Software- und IT-Dienste, Telekommunikationsdienste, Steuer- und Wirtschaftsprüfung, Unternehmensberatung, Architektur und Werbung, technische Beratung und Planung, Forschung und Entwicklung.

Eine ausführliche Analyse zur Situation der Dienstleister der Informationsgesellschaft bietet der ZEW-Branchenreport. Er steht als kostenloser Download online zur Verfügung.

(ZEW/ml)