Sony holt HD-Videokonferenzen an den Schreibtisch

Mit der Videokonferenzlösung PCS-XTL80 präsentiert Sony sein erstes HD-System für den Arbeitsplatz, das Home Office oder kleine Meeting-Räume. Das neue HD-Videokonferenzsystem soll auf dem Codec PCS-XG80 und der neuen HD-Kugelkamera PCSA-CXTL80 basieren. Die Lösung soll dank HD-Auflösung und flüssigen 60 Bildern pro Sekunde exzellente Videoqualität und präzise Darstellung selbst kleinster Details erreichen.

Anzeige
© Heise Business Services

Die neue Kugelkamera soll sich flexibel auf nahezu jedem Monitor platzieren lassen und bestehende HD-Fernseher oder PC-Displays mit HDMI-Eingang in hochwertige HD-Videokonferenzsysteme verwandeln können. Für den richtigen Ton sorgt ein in die Kamera integriertes, omnidirektionales Mikrofon. Die PCSA-CXTL80 kann um minus 5 bis plus 15 Grad geneigt werden, bietet ein 10-faches optisches Zoom und besitzt eine Video-Mute-Taste am Gehäuse, mit der die Videoübertragung jederzeit pausiert werden kann.

Das neue Videokonferenzsystem PCS-XTL80 soll die Vorzüge und Funktionen des bewährten Videokonferenzsystems PCS-XG80 – etwa die Direktwahltasten auf der Funkfernbedienung sowie eine zweite Netzwerkschnittstelle für den sicheren Aufbau von IP-Verbindungen über LAN oder WAN – bieten. Sinnvolle Erweiterungen wie eine 6-Punkt-Multipoint oder H.239-Datenübertragung sollen sich jederzeit nachrüsten lassen. Die Bedienoberflächen beider Systeme soll identisch sein.

Die HD-Videokonferenzlösung Sony PCS-XTL80 soll ab sofort zu einem Preis von 5499 Euro (netto) verfügbar sein. Die HD-Kamera PCSA-CXTL80 kann als Erweiterung eines bestehenden PCS-XG80S als Einzelprodukt für 2472 Euro (netto) erworben werden. (Quelle: Telefónica O2 Germany/GST)