Verbraucherpreisindex
Verbraucherpreise im Oktober auf Vorjahresniveau

Zahlen des Statistischen Bundesamts
Zahlen des Statistischen Bundesamts

Der Verbraucherpreisindex in Deutschland hat sich im Oktober 2009 gegenüber dem Oktober des letzten Jahres voraussichtlich nicht verändert (0,0 %). Im September war der Verbraucherpreisindex gegenüber dem Vorjahresmonat noch um 0,3 % zurückgegangen. Auch Im Vergleich zum Vormonat September haben die Preise im Oktober 2009 lediglich minimal um 0,1 % zugelegt. Die monatelang bei der Entwicklung des Preisindex dominanten Preise für Energieträger entwickelten sich im Oktober uneinheitlich.

Nach einem kurzen Preisrückgang im September verteuerte sich Heizöl im Oktober 2009 gegenüber dem Vormonat September je nach Bundesland zwischen 1,5 % und 8,9 %. Im Vergleich zu Oktober 2008 ist Heizöl aber immer noch zwischen 21,1 % und 28,8 % billiger. Die Preise für Kraftstoffe veränderten sich gegenüber September 2009 je nach Bundesland zwischen -0,3 % und +1,9 %. Sie liegen immer noch zwischen 4,5 % und 8,2 % unter denen im Oktober 2008.

Die Preise für Nahrungsmittel gingen in fünf Bundesländern gegenüber September 2009 erneut leicht zurück (-0,2 % bis -0,5 %), nur Bayern verzeichnete einen leichten Anstieg um 0,3 %. Gegenüber Oktober 2008 sind Nahrungsmittel um 2,8 % bis 4,3 % billiger geworden.

Der für europäische Zwecke berechnete harmonisierte Verbraucherpreisindex für Deutschland hat sich im Oktober 2009 gegenüber Oktober 2008 voraussichtlich nicht verändert. Im Vergleich zum Vormonat September stieg der Index im Oktober um 0,2 %.

(Statistisches Bundesamt/ml)