Unternehmenskredite
Kreditvergabe an Mittelstand erleichtert

Kredithürde nach Größenklassen
Kredithürde nach Größenklassen

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im Oktober wieder etwas gesunken. Von den befragten Unternehmen bewerten nur noch 41,7 % die Kreditvergabe der Banken als restriktiv. Im September stuften noch 43,7 % die Vergabepraxis als zurückhaltend ein. Aus diesem Rückgang könne jedoch noch keine Entspannung der Finanzierungssituation abgeleitet werden, warnt das Münchner ifo Institut. Vor allem große Unternehmen träfen auf eine restriktive Kreditvergabepraxis, kritisiert das Institut.

Im verarbeitenden Gewerbe hat die Kredithürde über alle Unternehmensgrößenklassen hinweg abgenommen. Besonders deutlich ist der Rückgang bei den kleinen Unternehmen. Nach 43,2 % im Vormonat berichten aktuell nur noch 38,3 % der kleinen Firmen über schwierige Kreditverhandlungen. Bei den mittelgroßen Unternehmen hat die Kredithürde deutlich geringer von 41,7 % auf nun 40,8 % abgenommen.

Von den großen Unternehmen beklagt seit nunmehr neun Monaten über Hälfte der Befragungsteilnehmer eine restriktive Kreditvergabe der Banken. Der Anteil der „Restriktiv“-Meldungen hat sich aktuell aber auch bei ihnen von 54,5 % auf 51,5 % reduziert.

Im Handel hat sich die Finanzierungssituation um 2,3 Prozentpunkte verbessert. 37,6 % der Befragungsteilnehmer bewerten die Kreditvergabe der Banken als zurückhaltend. Im Bauhauptgewerbe ist die Kredithürde dagegen gestiegen. Sie liegt hier nun auf 47,1 % nach 46,5 % im Vormonat.

(ifo/ml)