LG M4224F
42-zölliger TFT-Monitor mit transreflektivem S-IPS-Panel

LG M4224F
LG M4224F

Mit dem neu vorgestellten Full-HD-TFT-Monitor LG M4224F sollen sich Inhalte trotz Sonneneinstrahlung mit hohem Kontrast und strahlenden Farben darstellen lassen. Das sei gerade im Bereich Außenwerbung ein entscheidender Faktor für Werbetreibende. Mit einer Oberflächenreflektion von nur 0,5 bis 1,5 % soll sich der M4224F erheblich von herkömmlichen Modellen unterscheiden, die hier auf bis zu 4 % kommen.

Besonders hinter Schaufensterscheiben war grelles Sonnenlicht lange ein Problem, da durch Streuung des Auflichts Farben und Schwarzwerte entsättigt wurden. Das führt zu verblassten Inhalten, die Passanten und potenzielle Kunden nicht überzeugen.

Als besonderes Highlight des Geräts wird seine enorme Helligkeit genannt, die rund 400 cd/m² bei einem Auflicht von 4000 Lux beziehungsweise rund 700 cd/m² ohne Auflicht betragen soll. So soll das transreflektive, tageslichttaugliche S-IPS-Panel des Public Displays speziell hinter Schaufenstern für klare Werbebotschaften mit satten Farben und Schwarzwerten sorgen – bei Bedarf auch im 24-Stunden-Dauereinsatz. Zweistufige Schwarzwerteinstellung, Rauschunterdrückung und LGs XD Engine sollen die Darstellung weiter optimieren.

Der LG M4224F kann vertikal oder horizontal, direkt an der Wand oder an einem VESA-FDMI-Schwenkarm montiert werden. Er kann sowohl als Einzelgerät oder dank 16,9 mm schmalem Rahmen im eleganten 5×5-Verbund als gigantische Monitorwand eingesetzt werden. Der professionelle BNC-Komponenteneingang für analoge hochauflösende Signale bis 1080i und der HDMI-Eingang mit HDCP-Unterstützung sollen scharfe Bilder garantieren. Je sieben Bildstatus- und Tonstatusmodi sollen eine individuelle Einstellung erlauben.

LG setzt beim Panel des M4224F auf S-IPS-Technologie, die eine gleichmäßige Verteilung von Helligkeit, Kontrast und Farbwiedergabe über den gesamten Blickwinkel von 178° garantieren soll. „Ganz gleich, ob der M4224F vertikal oder horizontal installiert wird: Der größtmögliche Blickwinkel von 178 Grad schließt Abweichungen in Farbe und Kontrast so gut wie aus“, erklärt Nils Seib, PR-Manager, LG Electronics Deutschland.

Über die Ez-Net-Manager-Software kann das Display via LAN mit einer einfachen Benutzeroberfläche gesteuert werden. Zusätzlich bietet das 42-zöllige Public Display einen integrierten Tages- und Wochentimer sowie einen Auto-Sleep-Modus, automatisches Abschalten nach Signalverlust und Überhitzungsschutz.

Der LG M4224F soll ab Januar für 2390 Euro im Handel erhältlich sein. (Quelle: LG Electronics Deutschland GmbH/GST)