55 Prozent der Kunden informieren sich vorab im Web

Internet-Informationsquellen in Anteilen
So informieren sich Konsumenten im Netz

Vor einem Kauf informieren sich 55 % der Bundesbürger im Internet über Preise oder Produkteigenschaften. Das ergab eine Umfrage des Branchenverbands BITKOM. Die gute Nach­richt: Die wichtigste Informationsquelle der surfenden Konsumenten sind die Webseiten der Hersteller und Händ­ler, die jeder dritte Befragte nutzt. Auf Platz zwei folgen mit je 29 % jedoch bereits Preisvergleichsportale und Test­be­rich­te in Online-Medien. Verbraucherportale nutzen 12 % der Konsumenten; 7 % konsultieren vor dem Kauf Foren und Blogs. (Mehrfachnennungen waren möglich.)

Nach den Ergebnissen der Umfrage informieren sich inzwischen 37 % aller Internetnutzer vor einem Kauf ausschließlich im Web über Produkte und Dienstleistungen. Eine wichtige Entscheidungshilfe sind dabei die Erfahrungen anderer Kunden, die auf den Webseiten der Händler, in speziellen Foren oder in sozialen Netzwerken veröffentlicht werden. Jeder zweite (48 %) Internetnutzer in Deutschland liest vor einem Kauf die Bewertungen anderer Kunden. Jeder Dritte (31 %) gibt an, dass die Meinung anderer Verbraucher seine Kaufentscheidung beeinflusst. Immerhin ein Fünftel der Internetnutzer veröffentlicht selbst Bewertungen und Meinungen zu Produkten oder Dienstleistungen.

Besonders intensiv nutzen ältere Surfer die Kommentare anderer Kunden. Zwei Drittel der Internetnutzer ab 65 Jahre lesen die Bewertungen anderer Verbraucher, 39 % geben an, dass die Meinungen anderer ihre Kaufentscheidung beeinflusst.

(BITKOM/ml)