CeBIT 2011
Was 'Push Your Business' in Hannover bedeutet

Hallenplan der CeBIT 2011
Hallenplan der CeBIT 2011

Ein Besuch auf der größten IT-Messe der Welt will gut geplant sein. Neben 4157 Ausstellern aus 68 Ländern (2010) gibt es eine Vielzahl von interessanten Vorträgen, Veranstaltungen und Diskussionsforen. Das Mittelstandswiki hat die Brennpunkte der diesjährigen Trends für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ausgekundschaftet. Ausgewählte Ausstellungen finden auf der Plattform CeBIT pro statt, die Geschäftslösungen für alle Branchen zeigt. Sabine Philipp fasst zusammen, was die CeBIT 2011 zu bieten hat.

Wirtschaft in der Wolke

Dem Großthema Cloud Computing ist in Halle 4 eine große Sonderausstellung gewidmet, die praktikable Lösungen für Unternehmen vorstellt. Organisiert wird die Veranstaltung von BITKOM und dem Wirtschafts- und Technologieministerium.

In Halle 4, Stand A58 findet außerdem eine Reihe von Vorträgen über die Cloud statt. So wird am 01.03. über „Virtual Private and Hybrid Clouds“ referiert (12:20–12:40 Uhr), danach über den „Weg des Desktop in die Cloud“ (13:20–13:40 Uhr) und über „Cloud Sourcing – Wenn der Wirtschaftsprüfer zweimal klingelt“ (16:40–17:00 Uhr); am 03.03., 11:40–12:00 Uhr, geht es dann um „Webbasierte Geschäftsprozesse – Cloud Services im Alltag“. Das komplette Programm ist auch als PDF-Übersicht erhältlich. Weitere Informationen zur Cloud Computing World finden Sie auf dem Portal www.cloud-practice.de.

Werkzeuge fürs Geschäft

Aktuelle Entwicklungen rund um Enterprise Content Management (ECM) werden in Halle 3 präsentiert, darunter Lösungen für Dokumenten-, Office-, E-Mail-, Records-, Knowledge– und Storage-Management. Ebenfalls im Fokus: das Thema „Mobile Anwendungen“. Partner ist der Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. (VOI), der auf seinem Stand D19, der ECM Area, eine Vielzahl von Vorträgen organisiert. Interessant sind auch die Diskussionsrunden, u.a. zu den Themen ECM und Cloud sowie zu „E-Mail-Management – zwischen Compliance und Prozesseffizienz“. Mehr Informationen zu den anberaumten Diskussionen finden Sie auf den VOI-Seiten.

Ebenfalls in Halle 3 ist der Bereich Software & System Management zu finden, in dem iX, das Heise-Magazin für professionelle Informationstechnik sein herstellerunabhängiges Forum Software & Systems präsentiert, bei dem renommierte Experten halbstündige Vorträgen über aktuelle Erfahrungen halten und auf die neuesten Trends eingehen. Einen Schwerpunkt bilden wichtige Urteile und Fallstricke im IT-Recht.

Breitband und Alternativen

Noch immer ist in vielen Regionen Deutschlands schnelles Breitband-Internet ein Traum. Die Broadband World in Halle 13 stellt daher Lösungen für diese weißen Flecken vor. Daneben halten viele namhafte Unternehmen Vorträge. Unter den Ausstellern ist auch die Telekom, die Preise und Details für den schnellen HSDPA-Nachfolger LTE vorstellen wird, der per Mobilfunk auch die letzten unerschlossenen Gebiete versorgen soll.

Direkt neben der Broadband World sind in Halle 13 die Eco ICT Solutions angesiedelt, die Zukunftsthemen in den Blick fasst. Das BITKOM-gepowerte Themenspektrum von Ausstellungen und Vorträgen umfasst Lösungsansätze für nachhaltiges Wirtschaften in den unterschiedlichsten Industrien und privaten Lebensbereichen.

Angewandte Sicherheit

Um das Thema Sicherheit geht es auf der CeBIT Security World in Halle 11. Auch dieses Jahr findet dort die Security Plaza des Heise-Zeitschriftenverlags statt, auf der namhafte Experten Vorträge zu brisanten Sicherheitslücken halten werden, Lösungsvorschläge aufzeigen und für persönliche Gespräche bereit stehen. Ort des Geschehens ist Stand D16 (Plaza) bzw. Stand E12 (Forum). Die Programmübersicht wird laufend aktualisiert. Vor Ort vertreten wird auch das Mittelstandswiki sein. Am Informationscounter der CeBIT Security Plaza gibt es zudem eine kostenfreie Security-Broschüre mit allen aktuellen Informationen rund um das Thema Sicherheit.

Rechtzeitig arrangieren

Um gezielt Anbieter und Nachfrager miteinander ins Gespräch zu bringen, wurde der Dienst Onsite Matchmaking etabliert, der feste Gesprächstermine auf der Messe arrangiert. Dazu muss – am besten schon vor der Messe – ein Profil zu Zielkunden und Angebotsinteressen angelegt werden. Weitere Informationen zu diesem Service finden Sie auf www.cebit-matchmaking.de.