IT-Kriminalität
Mobile Endgeräte sind das größte Sicherheitsrisiko

Mobile Endgeräte sind einem neuen Rekordhoch an Bedrohungen ausgesetzt – dies belegten u.a. der Anstieg von Malware auf Android um 400 % sowie die stark gestiegene Angriffe auf Wi-Fi-Netzwerke. Zu diesem Ergebnis kommt der Malicious Mobile Threats Report 2010/2011, der vom Juniper Networks Global Threat Center (GTC) zusammengestellt wurde. Laut Juniper Networks beschreibt die Studie neue Bedrohungsbereiche in einer sich stark veränderten mobilen Landschaft. Gleichzeitig gebe sie Empfehlungen zu grundlegenden Sicherheitstechnologien und praktische Tipps.

„Die Konsolidierung von Betriebssystemen und die große, kontinuierlich wachsende Anzahl von multifunktionalen mobilen Endgeräten ist ein großer Anreiz für Hacker, um damit Geld zu verdienen“, sagt Jeff Wilson, Principle Analyst, Security bei Infonetics Research. „Eine aktuelle Umfrage, die in großen Unternehmen durchgeführt wurde, zeigt, dass 40 % der befragten Unternehmen mobile Endgeräte als das größte Sicherheitsrisiko bezeichnen. Unternehmen brauchen Sicherheitsmaßnahmen, die einen umfassenden Schutz bieten. Dieser reicht von den Rechenzentren bis zu den diversen Endgeräten, die IT-Abteilungen verwalten und schützen müssen.“

Quelle: Juniper Networks/sp