Investitionsvorhaben
Smartphones und Tablets stehen auf der Einkaufsliste

In welche Technologien Mittelständler investieren wollen, hat der Sage Business Index erforscht. Dabei gab es ganz klare Prioritäten. Befragt nach den Hauptinvestitionsfeldern in den kommenden sechs Monaten, gaben Sage zufolge 23 % der deutschen Mittelständler an, sie würden ihr Geld primär für mobile Technologien wie Smartphones und Tablet-PCs ausgeben. Es folgten Kundenbeziehungsmanagement (CRM-Software) und Dokumentenmanagement­systeme (DMS) (jeweils 20 %) sowie Warenwirtschafts­systeme (19 %).

Laut Sage präferiert die Mehrheit der Unternehmen eine Installation auf ihrem PC oder einem lokalen Server. Insbesondere bei der Buchhaltung (87 %) sowie bei der ERP– und Lohnbuchhaltungssoftware (je 77 %) hätte die Mehrheit eine fest installierte Software bevorzugt.

Der Mittelstand öffne sich jedoch auch zunehmend dem Thema Cloud Computing. Sage zufolge wollten 25 % der Befragten bei Neuinvestitionen zukünftig online auf eine HR-/Personalwirtschaftslösung zugreifen, rund 24 % wollten CRM-Lösungen aus der Cloud einsetzen und 17 % hätten den Einsatz von Business-Intelligence-Lösungen über das Web als praktikable Lösung angesehen.

Für die Studie wurden nach Angaben von Sage weltweit mehr als 10.000 überwiegend kleine Unternehmen mit weniger als 100 Mitarbeitern in zehn Ländern befragt – davon über 1800 Firmen in Deutschland.

Die Studie können Sie unter www.sage.de/studien herunterladen (Quelle: Sage/sp).