Weiterbildungsstipendium wird 20
Ab 2012 gibt’s mehr Geld für junge Berufseinsteiger

Zum 20. Geburtstag des Weiterbildungsstipendiums blickt das Bundesbildungsministerium (BMBF) auf eine ordentliche Erfolgsgeschichte zurück – und verkündet gute Nachrichten, die Bildungswilligen gefallen dürften.

Denn die Mittel für die berufsbegleitende Weiterbildung von jungen, talentierten Berufseinsteigern werden aufgestockt. Laut BMBF stehen in diesem Jahr 22,74 Mio. Euro zur Verfügung, was einer Steigerung von 50 % gegenüber 2005 entspricht. Darüber hinaus teilt das Ministerium mit, dass ab 1. Januar 2012 der Förderbetrag für die dreijährige Stipendiendauer von 5100 auf 6000 Euro angehoben wird.

Das Programm hatte sich in den letzten beiden Dekaden als großer Erfolg erwiesen. Laut BMBF wurden in dieser Zeit rund 97.000 talentierte Personen finanziell unterstützt.

„Unsere Förderung von jungen Berufseinsteigern eröffnet hervorragende Karrierechancen, denn 40 % der ehemaligen Stipendiatinnen und Stipendiaten üben mittlerweile Vorgesetztenfunktionen aus“,

so BMBF-Staatssekretärin Cornelia Quennet-Thielen. Genauere Informationen zum Programm findet man auf der Webpräsenz des BMBF (Quelle: BMBF/sp).