Feinstaubplaketten ab Januar 2012
Für Umweltzonen gelten schärfere Einfahrtregelungen

Filternachrüstung
Dieselpartikelfilter nachrüsten (Foto: ProMotor)

In den ca. 50 Städten mit Umweltzonen in Deutschland werden die Einfahrtregelungen ab 2012 teilweise verschärft. Über 20 Städte schließen dann Fahrzeuge mit roten Plaketten ab Januar komplett aus. Und ab 2013 stehen dort meist auch gelbe Plaketten auf dem Index. Wer von einer gelben auf eine grüne Plakette umsteigen will, muss in eine Dieselpartikelnachrüstung investieren.

In den Städten Stuttgart, Frankfurt am Main, Osnabrück und Krefeld gelten verschärfte Einfahrtregelungen bereits ab Januar 2012. Dann dürfen nur noch Autos mit grüner Plakette in die Umweltzonen fahren. In München wird diese Regelung zum 1. Oktober 2012 wirksam.

Das Bundesumweltministerium hat für die Dieselpartikelfilternachrüstung für das Jahr 2012 insgesamt 30 Mio. Euro in den Bundeshaushalt eingestellt. Das entspricht etwa 90.000 Nachrüstungen, die ab Januar 2012 über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) in Wiesbaden abgewickelt werden.

Die Kfz-Betriebe beraten nachrüstwillige Autofahrer bei der Suche nach dem passenden Filter. Auf feinstaubplakette.de können sich Autofahrer vorab über die Nachrüstmöglichkeiten für ihr Fahrzeug informieren. Für die Nachrüstung entstehen je nach Fahrzeug und Umfang der Nachrüstung, etwa mit zusätzlichem Oxidationskatalysator, Kosten in Höhe von ca. 650 bis zu ca. 1500 Euro. (Quelle: Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe/hw)