Elektromobilität
Selbst ausprobieren macht E-Autos attraktiv

Elektroautos verkaufen sich dann merklich besser, wenn sich die potenziellen Besitzer beim Probefahren von den Vorteilen überzeugen und Vorurteile ablegen können – so das Ergebnis einer Studie über die Kaufbereitschaft von Elektrofahrzeugen. Sinnvoll und erfolgversprechend seien deshalb großflächige Testmöglichkeiten, idealerweise in Ballungsräumen. Realisieren ließe sich das über Carsharing.

Laut der Untersuchung am Center Automotive Research (CAR) an der Universität Duisburg-Essen reagierte eine Testgruppe aus 226 Teilnehmern nach den Testfahrten sehr euphorisch auf Elektroautos. 71 % der Teilnehmer gaben nach den Fahrten und Einweisungen in die Stromlademöglichkeiten an, beim nächsten Autokauf Elektroautos mit zu berücksichtigen. Das Fazit der Untersuchung lautet daher:

„Um Elektromobilität flächendeckend umzusetzen, braucht es die Möglichkeit, die Autofahrer unverbindlich und unkompliziert mit der neuen Technik vertraut zu machen. Dafür gibt es kein besseres Instrument als Carsharing mit Elektrofahrzeugen.“

Ins Leere laufen dagegen laut den Autoren der Studie ein Großteil der Forschungsprogramme und Modellregionenwettbewerbe, mit denen die Bundesregierung bis 2020 eine Million Elektroautos auf die Straße bringen will. (Quelle: Bundesverband eMobilität/hw)