BITKOM-Prognose
Highend-Smartphones verdrängen Tastaturhandys

Auf Basis einer Eito-Prognose kommt der BITKOM zu dem Ergebnis, dass im Jahr 2012 voraussichtlich 23 Mio. Smartphones in Deutschland verkauft werden, was im Vorjahresvergleich einem Anstieg von 43 % entspricht. Noch deutlicher sind die Umbrüche auf dem Handy-Markt bei Betrachtung der Umsatzentwicklung.

Laut BITKOM-Prognose soll 2012 der Umsatz mit Smartphones in Deutschland um 46 % auf 7,9 Mrd. Euro steigen. Damit würden satte 93 % des Handy-Gesamtmarktes von 8,5 Mrd. Euro auf Smartphones entfallen. Der Verband sieht das Potenzial damit noch keineswegs ausgeschöpft. Er geht vielmehr davon aus, dass bereits in zwei Jahren Standardhandys ohne Bildschirmsteuerung weitgehend vom Markt verschwunden sein werden. (Quelle: BITKOM/sp)