Chemie, Stahl und Metall
Energieintensive Branchen sparen sich 7,1 Mrd. Euro

Nach Berechnung des Stromanbieters FlexStrom zahlen private Haushalte in Deutschland mit ihrer Stromrechnung derzeit jeweils 175 Euro zur Entlastung der Industrie. Rund 7,1 Mrd. Euro seien der stromintensiven Industrie allein im Jahr 2011 erlassen worden – und dann auf die Abrechnungen der übrigen Energiegemeinschaft umgelegt.

Jeder der rund 41 Mio. Haushalte in Deutschland bezahle damit ungefähr 175 Euro im Jahr zur Entlastung der industriellen Stromverbraucher. Dasselbe gilt – wobei offenbar kein Hahn danach kräht – für die nicht energieintensiven kleinen und mittelständischen Unternehmen, die die EEG-Umlage in vollem Umfang tragen. Und die Tendenz sei weiter steigend: Schon im laufenden Jahr könnte dieser Betrag auf mehr als 220 Euro anwachsen, das habe eine Studie der Beratungsgesellschaft Arepo-Consult ermittelt. (Quelle: FlexStrom/hw)