Breitband-Gipfel in Frankfurt
Hessen will bis 2018 flächendeckend Breitband

Laut Hessischem Wirtschaftsministerium wird das Bundesland bis 2018 flächendeckend an die Datenautobahn angeschlossen sein. Auf dem 4. Hessischen Breitband-Gipfel in Frankfurt bekräftigte Hessens Wirtschaftsminister Florian Rentsch das Ziel, das Land innerhalb der nächsten fünf Jahre komplett an das Hochgeschwindigkeitsnetz anzuschließen.

Aktuell stehen laut Ministerium bereits über 60 % der Haushalte Versorgungsmöglichkeiten von über 50 MBit/s zur Verfügung. Bis 2014 sollen es schon 75 % sein. Wirtschaftsstaatssekretär Steffen Saebisch betonte die Bedeutung einer kontinuierlichen Überprüfung des Projekts. Aus diesem Grunde habe man die bisherigen Maßnahmen kritisch beleuchtet und ihren Umsetzungsstand, ihre Wirksamkeit und Verbesserungspotenziale untersucht: „Die externe Evaluierung des Projekts hat den bisherigen Erfolg unseres Ansatzes bestätigt“, so Saebisch. (Quelle: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung/ff)