GreenTec Awards 2013
Wäschetrockner verwertet Solarwärme direkt

Das Projekt „Wäschetrocknen mit Solarwärme“ von Solvis und Miele wurde für den GreenTec Award 2013 in der Kategorie Bauen & Wohnen nominiert. Mit dem Haushaltsgerät ist es möglich, Sonnenenergie direkt und ohne Umwandlung in Strom zum maschinellen Wäschetrocknen zu nutzen.

Ein großer Energieverbraucher unter den Haushaltsgeräten sei der Wäschetrockner, der in konventioneller Abluft- oder Kondensationstechnik ca. 4 kWh Strombedarf je Trocknungseinheit aufweist, so Solvis. Dabei würde für den eigentlichen Trocknungsprozess Wärme mit Temperaturen von 60 bis 80° C benötigt. Um das Wasser aus der feuchtwarmen Luft zu kondensieren, brauche der Trocknungsvorgang zudem Kälte.

Mit dem Solarschichtspeicher SolvisMax würden diese Betriebsbedingungen erfüllt. „Aufgrund dieser Fakten kamen wir 2010 auf die Idee, die kostenlose Sonnenenergie auch für den Wäschetrockner zu nutzen und sind damit an Miele herangetreten“, erklärt Solvis-Geschäftsführer Helmut Jäger. Vorgestellt hatten die Partner ihr Projekt dann im März 2013 auf der ISH in Frankfurt. Die endgültigen GreenTec-Gewinner werden am 30. August 2013 in Berlin bekannt gegeben. (Quelle: Solvis/hw)

Verwandte Artikel