Statistisches Bundesamt
2011 machte der Klimaschutz 45,5 Mrd. Euro Umsatz

Umsatz mit Umweltschutzgütern und Umweltschutzleistungen, © Destatis
Kostenfreier Download

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, erwirtschafteten die Betriebe des produzierenden Gewerbes und des Dienstleistungsbereiches in Deutschland im Jahr 2011 einen Umsatz von rund 45,5 Mrd. Euro mit Waren und Leistungen für den Klimaschutz. Damit übertrafen die Umsätze der Branche z.B. die der umsatzstarken Pharmaindustrie. Deren Betriebe erreichten 2011 mit pharmazeutischen Erzeugnissen 39,8 Mrd. Euro. Die höchsten Umsätze im Zusammenhang mit Klimaschutz wurden Destatis zufolge im Bereich Solarenergie (14,3 Mrd. Euro) erzielt.

Mit Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz wurden 9,2 Mrd. Euro umgesetzt, im Bereich Windenergie wurden 8,3 Mrd. Euro erwirtschaftet. Ein weiteres Ergebnis war, dass der Umsatz mit Klimaschutzgütern mit 68 % den größten Anteil an den 66,9 Mrd Euro Gesamtumsatz mit Umweltschutzgütern einnahm.

Basis der Ergebnisse ist eine Erhebung, bei der ca. 9000 Betriebe in Deutschland Angaben zum erzielten Umsatz mit Gütern und Leistungen für den Umweltschutz meldeten. Weitere Informationen hierzu enthält die Publikation „Umsatz mit Umweltschutzgütern und Umweltschutzleistungen“, die es bei Destatis kostenfrei als PDF zum Herunterladen gibt. (Quelle: Destatis/sp)