Barockstadt in 360°
Fulda setzt auf virtuelles Stadtmarketing

Citytour mal anders: FULDA 360° © http://www.fulda.de
City-Tour mal anders: FULDA 360°

Die Stadt Fulda baut ihr Angebot an virtuellen 360°-Rundgängen und Webcams weiter aus. Der Service wird bei Bürgern und Gästen immer beliebter und erfreut sich stetig steigender Nutzungszahlen. Besonders die von Anwendern selbst steuerbaren virtuellen Rundgänge durch Sehenswürdigkeiten machen die Barockstadt interaktiv erfahrbar.

„Aus diesem Grunde bauen wir die erlebbare virtuelle Welt weiter aus“, freut sich Oberbürgermeister Gerhard Möller. „Wir sehen diese Online-Präsentation als innovatives Marketing-Instrument für die Barockstadt. Neben dem Altstadtbereich wird auch der sogenannte City-Bereich mit Fuldaer Einkaufswelt erstmals virtuell präsentiert.“

Damit schafft Fulda nicht nur eine gelungene Unterstützung der kulturellen Orte, sondern auch des Einzelhandels. Die vielen Zusatzinformationen, die durch Anklicken aktiv werden, stellen den Interessenten Video- und Textinformationen sowie Webverlinkungen zur Verfügung. Dank einer Verbindung mit Google Maps weiß der Nutzer jederzeit, wo er sich in der Stadt gerade befindet oder wie er dorthin gelangt.

Die Anwendung läuft auch auf Mobilgräten und lässt sich somit während des Stadtbummels auch optimal als Navigationshilfe nutzen. Für den Rundgang hat die Stadt mittlerweile insgesamt 32 Panoramen entwickelt, 20 davon speziell für die so genannte Kultur-Tour durch Fulda, weitere zwölf für eine Einkaufscity-Tour. (Quelle: Pressemeldung-Hessen.de/ff)