Zentrum für Intelligente Objekte
Experten referieren über Industrie-4.0-Themen

Forscher des am Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS angesiedelten Zentrums für Intelligente Objekte ZIO referieren gemeinsam mit Partnern auf der kommenden CeBIT (10.–14. März 2014): am 12. März auf dem Forum AutoID/RFID (Halle 5, Stand B46) zum Thema Technologien für die Industrie 4.0.

Dabei geht es u.a. darum, was diese Systeme für Unternehmen bedeuten und was sie jetzt und in Zukunft leisten können. ZIO-Leiter Prof. Dr. Alexander Pflaum erklärt:

„Moderne Informations- und Kommunikationstechnologien wie Cyber-Physical Systems, die reale Objekte mit der virtuellen Welt verbinden, aber auch RFID und Smart-Object-basierte Technologien werden in diesen Szenarien eine wichtige Rolle spielen und dabei helfen, die Produktivität und Flexibilität innerhalb der Industrie zu erhöhen.“

Prof. Pflaum selbst wird auf dem Forum einen Überblick über RFID und verwandte Technologien geben, Siemens, ESCRYPT, HARTING, LIV tec, nhs Interims- und Projektmanagement sowie Metrilus werden über die Themen Produktion, Serialisierung in der Pharmaindustrie, Sicherheits- und Softwarelösungen sowie alternative Technologien im Industrie-4.0-Umfeld referieren.

Das Forum zum Thema Technologien für die Industrie 4.0. findet am 12. März 2014 von 10:30 bis 15:30 Uhr statt. Weitere Informationen gibt es online bei der Fachzeitschrift „RFID im Blick“. (Quelle: Fraunhofer IIS/sp)