Security Consulter
Online-Sicherheitstest wertet im Branchenvergleich

Security Consulter, © techconsult
Security Consulter

Seit Kurzem bietet techconsult in Zusammenarbeit mit Heise Security ein Online-Sicherheitswerkzeug zum Selbsttest an: den Security Consulter. Mittelständische Unternehmen können damit unkompliziert, aber detailgenau prüfen, wie es um ihre IT- und Informationssicherheit bestellt ist. Im Anschluss an die Befragung erhalten sie umgehend die Auswertung ihrer Selbsteinschätzung. Dazu werden die Ergebnisse den Vergleichswerten der Security Bilanz Deutschland gegenübergestellt.

Um den Status der IT- und Informationssicherheit im Unternehmen umfassend zu ermitteln, wird in der Regel ein IT-Security-Audit durchgeführt. Wegen des hohen Aufwands und der Kosten eignet sich ein Audit jedoch nicht für einen schnellen Überblick. Insbesondere kleinere Unternehmen haben daher oft kein realistisches Bild von ihrer IT-Sicherheit.

Ziel des Security Consulters ist es, mittelständische Unternehmen dabei zu unterstützen, systematisch eine erste Einschätzung aller relevanten Ebenen von IT- und Informationssicherheit im Unternehmen vorzunehmen. Dies betrifft sowohl die technische, als auch die organisatorische, die rechtliche und die strategische Ebene. Der Security Consulter ersetzt damit zwar kein umfangreiches und tiefgehendes IT-Security-Audit, bietet aber einen einfachen und schnellen Weg zu einer ersten systematischen Einschätzung der eigenen Lage.

Die Grundlage des Self-Check-Tools bildet die Security Bilanz Deutschland, die Vergleichsdaten einer Befragung von über 500 mittelständischen Unternehmen mit 20 bis 1999 Mitarbeitern liefert. Die Studie ist ein Gemeinschaftsprojekt der techconsult GmbH und des Heise Zeitschriften Verlags. Als Fachexperten für den Studienbeirat konnten Günter Ennen (BSI), Joerg Heidrich (Heise Verlag), Jürgen Schmidt (heise security), Dr. Christoph Wegener (wecon.it-consulting), Dr. Holger Mühlbauer (TeleTrust) und Marc Fliehe (BITKOM) gewonnen werden.

Im Partnerbeirat haben Armin Leinfelder (baramundi), Claudia Gharavi (mesh), Michael Kranawetter (Microsoft Deutschland), Jürgen Hönig (NCP), Jörg Schindler (Sophos) und Ursel Graubmann (Telekom Deutschland) das Projekt als Experten von Anbieterseite unterstützt und wertvolle Anregungen aus ihren Praxiserfahrungen eingebracht. Darüber hinaus wird die Studie unterstützt von Brainloop und TrendMicro.

Den heise Security Consulter und weitere Informationen zur Studie findet man auf dem Portal https://www.security-bilanz.de/. (Quelle: techconsult/red)