Transformationsprozesse
Großunternehmen tun sich schwer mit Veränderung

Veränderung ist unabdingbar für den nachhaltigen Erfolg. Darum wollte Oracle in Zusammenarbeit mit Forbes von 534 Führungskräften global aufgestellter Unternehmen wissen, wie gut ihr Unternehmen dafür gerüstet ist. 48 % der Befragten meinten, ihre Organisation sei nur ein wenig oder gar nicht auf Transformationsprozesse eingerichtet – und das, obwohl 86 % durchaus bewusst war, dass sich ihr Unternehmen weiterentwickeln muss, um konkurrenzfähig zu bleiben. Einer von fünf Befragten berichtete von bereits gescheiterten Versuchen. Als Gründe nannten 41% eine ineffiziente Durchführung, 35% sahen Ressourcen- und Budgetknappheit als Ursachen. Als Erfolgsfaktor kristallisierte sich hingegen der EPPM-Einsatz (Enterprise Project Portfolio Management) heraus: Die Befragten, die ihre Organisation als führend in der Durchführung von Transformationsprozessen sahen, nutzten EPPM-Methoden und -Prozesse signifikant häufiger.